SCHULSANITÄTSDIENST


Fessler

Hinten: Raphael Wagner (8c), Azad Algac (8c), Nico Hensinger (8c), Gül Karakartal (7b), Marie Gösch (9b), Millene Ullmann (9b), Sophie Gösch (9b), Cora Mauch (7b), Kai Kohlstetter ( 9a), Anastasia Konstantinidou (7b), Amanda Banasik (6c)

Vorne: Daria Palella (7a), Esther Kemmer (7a)

 

 

Was ist der Schulsanitätsdienst (SSD)?

Initiative, die vom DRK gefördert wird

> Schüler der Klassenstufen 7 bis 9
> AG-Leiterin Brigitte Petermann (Ausbilderin für Erste Hilfe)


Was tun wir in der AG?

Erste – Hilfe – Kurs an sechs Nachmittagen

Regelmäßige Treffen:
das Gelernte wird durch Fallbeispiele geübt und vertieft

> selbst Verletzungen schminken und dann versorgen
> Auffüllen der Verbandkästen in der Schule
> Sanitätsraum aufräumen
> beim DRK/JRK hinter die Kulissen schauen
> Diensteinteilung für Unterrichtszeit/Pause/sonstige Schulveranstaltungen
> Feedback Einsätze
> Gemeinsame Freizeitaktivitäten


Was tut der SSD?

Er ergänzt und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung an der Schule:

> Während der Unterrichtszeit sind die Sanis über die Sprechanlage erreichbar.
> In den großen Pausen befinden sich die jeweils diensthabenden Sanis im Sanitätsraum.
> Unterstützung bei der Ersten Hilfe auf Ausflügen, Schulveranstaltungen ...
> Pflege und Wartung der Erste-Hilfe-Materialien
> Einweisung Rettungsdienst
> im Alarmfall: Unterstützung des Krisenteams